Platz 6: Die Altstadt von Alcúdia

Platz 6: Die Altstadt von Alcúdia

Mallorca hat so unendlich viele schöne Seiten, dass ich wie Scheherazade tausend und eine Nacht davon erzählen könnte. Aber keine Angst, ganz so lange brauche ich nicht, um Euch Platz sechs meiner TOP TEN auf VIVA MALLORCA! vorzustellen. Bereit, einen meiner absoluten Inselfavoriten kennenzulernen? Dann komm mit auf die Reise nach…

Alcúdia – Perle des Nordens!

Als Hamburgerin habe ich von Haus aus ein Faible für den Norden. Vielleicht liegen deshalb ja viele meiner Lieblingsorte auf Mallorca im nördlichen Teil der Insel. So wie das zauberhafte Städtchen Alcúdia mit seiner malerischen Altstadt. Hier, am angeblich ältesten Ort Mallorcas, fühlt man sich irgendwie ins Mittelalter zurückkatapultiert, was vor allem an der beeindruckenden sechs Meter hohen Stadtmauer liegt, die den historischen Ortskern bereits seit 1362 umschließt. Wer reinwill, muss, wie bei einer Ritterburg, den Weg durch eines der gewaltigen bogenförmigen Haupttore nehmen.

In der Regel ist die Porta San Sebastià im Westen jenes Tor, durch das die meisten Besucher in die pittoreske Altstadt gelangen. Erst mal im Inneren der „Festung“ angekommen, erwarten einen dann in den vielen verwinkelten Gässchen unzählige Geschäfte, Bars und Restaurants, die alle eines gemeinsam haben: Charme! Selten habe ich auf Mallorca einen touristisch so bekannten Ort gesehen, dem man dies nicht anmerkt. Selbst in der Hochsaison, wenn die Innenstadt nur so von Touristen wimmelt, macht es immer noch Spaß, dort zu sein: Kein Geschubse oder Gedränge. Unangenehm auffallende Touristen? Fehlanzeige! Das alles macht Alcúdia für mich so sympathisch.

Die hübschen Läden in der Altstadt bieten statt 08/15-Souvenirs eher hochwertige landestypische Waren an: Von mallorquinischen Spezialitäten wie Flor de Sal oder regionalen Olivenölen bis hin zu Traditionshandwerk jeglicher Art – ein wahres Einkaufserlebnis! Und wer schließlich alle Mitbringsel für die Daheimgebliebenen zusammen hat, kann sich in einem der zahlreichen Straßencafés oder Restaurants kulinarisch verwöhnen lassen. Und das zu wirklich fairen Preisen!

Mein Gastro-Tipp: Die Pizzeria Restaurante  „Sa Caseta“ mitten im Zentrum der Altstadt, romantisch in der von der Hauptfußgängerzone abzweigenden kleinen Gasse Carrer d’Albellons, 8 gelegen, bietet guten günstigen Mittagstisch & netten Service!

Wem das alles noch nicht reicht, dem sei der Wochenmarkt von Alcúdia empfohlen, der jeden Dienstag und Sonntag vormittags von ca. 9.00 bis 13.00 Uhr stattfindet.

Noch ein Tipp zum Schluss: Unbedingt einmal auf der Stadtmauer entlanggehen und dabei den traumhaften Blick über die Dächer der Altstadt, die Bucht von Alcúdia und das Tramuntana-Gebirge genießen. Und ganz wichtig: Kamera nicht vergessen!

Alcúdia wartet auf Euch! Also, worauf wartet Ihr noch?

 

 


Kommentar