Palmas Fritz fischt frische Fische – Dorade a la plancha im „La Parada del Mar“

Palmas Fritz fischt frische Fische – Dorade a la plancha im „La Parada del Mar“

Nachdem unser Lieblings-Fischrestaurant „RIFIFI“ in Porto Pi vor Kurzem leider schließen musste, haben wir uns auf die Suche nach einer Alternative gemacht. Und sind nun – Wochen später – endlich fündig geworden. Ihr wollt wissen, wo? Na dann, nichts wie weiterlesen…

Fischlokale gibt es auf Mallorca wie Sand am Meer. Was aber nicht unbedingt heißen muss, dass Euch dort auch überall Fischgenuss pur erwartet. Dem ist – so leid es mir tut, das sagen zu müssen – leider nicht so! Aber wen wundert’s: Wo viel gehobelt wird, fallen nun mal auch viele Späne…

Das Tor zum Meeresfrüchte-Paradies: Der Eingang des Restaurants „La Parada del Mar“

Damit alle Fischfreunde unter Euch kulinarisch voll auf ihre Kosten kommen, habe ich letztes Wochenende in Palmas Fischrestaurant „La Parada del Mar“  schon mal Probe gegessen! Wie’s war? Einfach gigantisch! Warum? Darum:

Wer die Wahl hat, hat die Qual: bei dieser Riesenauswahl an Fischen und sonstigem Meeresgetier

Es ist acht Uhr abends an Palmas Avenida Joan Miro 244. Wir stehen vor dem Eingang des Restaurants „La Parada del Mar“ und staunen: Die imposante Menschenschlange vor uns reicht bis zur Straße, und alle warten völlig geduldig darauf, an diesem Samstagabend hoffentlich irgendwann an die Reihe zu kommen! Denn ins „Parada del Mar“ geht man nicht einfach so rein und setzt sich an einen Tisch, nein! Hier muss man überhaupt erst einmal bis zur Fischtheke vordringen, um dann anhand der tagesaktuellen Auslage in der Vitrine seine Auswahl bzw. Bestellung tätigen zu können. Daraufhin erhält man – ähnlich wie beim Arbeitsamt – vom netten Herrn hinter der Theke eine Nummernkarte und wird zusammen mit dieser von einer Kellnerin zu seinem Tisch gebracht! Dort heißt es nun wiederum warten, bis unsere Nummer – und dies selbstverständlich auf Spanisch – aufgerufen wird!

Jetzt heißt es Nummer merken und Ohren auf: Wenn jemand „Cinco“ ruft, ist unser Essen fertig!

Wenn’s so weit ist, hebt man gut sichtbar die Hand und schon kommt schnurstracks eine Servicekraft mit Tellern beladen an den Tisch! Alles ganz einfach – wenn man’s erst mal weiß! Und Ihr wisst ja jetzt, wie’s geht! Ach, bevor ich’s vergesse: Wir hatten übrigens eine superleckere Dorade a la Plancha, sprich gebraten, dazu jeweils einen riesigen bunt gemischten Salat, der locker für zwei gereicht hätte, und eine Portion patatas fritas, gemeinhin Pommes genannt! Bei den spanischen Gästen scheinen vor allem die frittierten Calamares und Muscheln besonders beliebt zu sein. Zumindest sah man das auf den Nachbartischen am häufigsten! Probier ich dann beim nächsten Mal…

Das ist sie – die „Dorade a la Plancha“, was so viel bedeutet wie aus der Pfanne oder gebraten. Lecker!

Kurz und gut: Im „La Parada del Mar“ erwarten Euch täglich garantiert fangfrische Meeresfrüchte und Fisch, und das alles eins a zubereitet und zu einem wirklich fairen Preis! Gratis dazu gibt’s noch einen superfreundlichen Service, tolle Stimmung und erfreulich viel einheimisches Publikum. Wer hier nicht auf seine Kosten kommt, ist selber schuld.

VIVA MALLORCA! wünscht Euch einen guten Appetit – Bon profit!

Und bitte sagt mir, wie’s Euch geschmeckt hat… 


Kommentar