Heute schon gelacht…? Mallorca-Fundstücke der etwas anderen Art

Heute schon gelacht…? Mallorca-Fundstücke der etwas anderen Art

Wer kennt sie nicht, jene vielerorts auf Mallorca anzutreffenden mehrsprachigen Hinweisschilder, bei deren genauer Betrachtung man sich das ein oder andere Mal fragt: Was, bitte schön, soll das denn nun heißen?  – Ich bin vor Kurzem in Palma auf ein ganz besonders kurioses Exemplar gestoßen, und habe heute noch Muskelkater vom Lachen! Neugierig geworden? Hier die ganze Geschichte…

Es geschah eines Morgens an unserer Hausbushaltestelle „Portopi“ in der Avenida Joan Miró: Mein Mann und ich warten auf den Dreier, also die Buslinie 3, die uns ins Stadtzentrum von Palma befördern soll. Leider ist uns der Bus gerade mal wieder vor der Nase weggefahren. Während wir so in der Morgensonne stehen und auf den nächsten Bus warten, fällt mein Blick zufällig auf die Hinweisschilder, die direkt neben mir am Haltestellenunterstand aushängen. Aus Langeweile fange ich an, mir diese mal etwas genauer anzusehen:

Feinsäuberlich werden die wichtigsten Verhaltensregeln fürs Fahren mit dem Bus in vier Sprachen – Katalanisch, Spanisch, Englisch und Deutsch – untereinander aufgelistet. Na, dann schauen wir doch mal, ob ich bisher auch alles richtig gemacht habe. Was steht da denn so? Ich lese den ersten Hinweis in Deutsch: Man versucht mir zu erklären, dass ich die Hand heben soll, wenn sich mein Bus nähert, um dem Fahrer dadurch zu signalisieren, dass er halten und mich mitnehmen soll. Auf dem Hinweisschild lautet das Ganze dann so:

„Heben Sie Ihre Hand, wenn sich Ihr Bus nähert. Dieser berät den Fahrer, dass Sie auf diese Linie warten…“

Ach so, nee, alles klar!

Und weiter geht’s im Text. Der nächste Hinweis richtet sich an alle Hundebesitzer, die mit ihrem Liebling Bus fahren möchten. Sie werden aufgefordert, dem Hund einen Maulkorb zu verpassen und ihn an der (kurzen, haha) Leine zu halten. Das liest sich auf Deutsch dann so:

„Auf den Linien des Busses, in dem Hunde reißen können, müssen sie einen Maulkorb tragen und an der Leine geführt werden.“

Autsch!  – Reißende Hunde hört sich für mich gefährlich an. Ich hoffe, es sind nur harmlose mitreisende Hunde gemeint…

Und weil’s gerade so schön ist – einer geht noch: Wie verhalte ich mich richtig, wenn ich an der nächsten Haltestelle aussteigen möchte? Das Hinweisschild erklärt es mir auf Deutsch so:

„Und denken Sie daran, die nächste Stopp Anforderung rechtzeitig im Voraus zu verwenden, um den Fahrer zu warnen, dass Sie an der nächsten Haltestelle zu verlassen möchten.“

Oh Mann – was hab ich mich  an jenem Morgen schlapp gelacht!

Ob die Stadt Palma dies mit ihren kuriosen Hinweisschildern allerdings bezwecken wollte, wage ich stark zu bezweifeln.

Euch weiterhin allzeit gute Fahrt – mit dem Bus in Palma!

Und besucht mich bald wieder auf
VIVA MALLORCA!

Ich freue mich auf Euch!

¡Hasta pronto!


Kommentar