Mein PALMA-GUIDE: Drei Gründe, warum Ihr im Februar nach Palma reisen solltet

Mein PALMA-GUIDE: Drei Gründe, warum Ihr im Februar nach Palma reisen solltet

Februar auf Mallorca – das ist die Zeit, in der sich die Insel nach und nach in ein riesiges rosafarbenes Mandelblütenmeer verwandelt. Doch der Februar ist auch der Monat, in dem sich ein Besuch der Inselhauptstadt ganz besonders lohnt. Warum, wieso, weshalb? – das verrate ich Euch heute in einer neuen Folge meines PALMA-GUIDES…

Seit über einem Jahr ist Palma nun schon meine zweite Heimat. Und ich habe es  sehr zu schätzen gelernt, in den Wintermonaten zwischen November und März  – wenn in Hamburg mal wieder Schmuddelwetter angesagt ist – ab und zu mal nach Mallorca fliehen zu können! Natürlich gibt es auch auf Mallorca im Winter nicht nur Sonnenschein, und die Nächte können echt unangenehm kalt werden … und trotzdem bin ich tausendmal lieber in Palma als im grauen nasskalten Norden Deutschlands (Sorry, Hamburg, meine Perle – Du weißt, ich liebe Dich trotzdem!)

Deshalb möchte ich Euch heute aus drei Gründen wärmstens ans Herz legen, noch ganz schnell im Februar nach Palma zu reisen – und sei’s nur für ein Wochenende:

  1. Gutes Wetter: Angenehmes, frühlingshaftes Wetter mit Durchschnittstemperaturen von 15 °C und Sonnenschein erwarten Euch – Letztes Wochenende wurde erstmals in diesem Jahr die 20-Grad-Marke geknackt!
  2. Günstige Preise: In der Nebensaison gibt’s sowohl Flüge als auch Übernachtungen oft zum Schnäppchen-Preis. So sind wir vor zwei Wochen zum Beispiel für sage und schreibe 79 Euro pro Person von Hamburg nach Palma und wieder zurück geflogen!
  3. Kaum Touristen: Egal, wo in Palma: Man bekommt einen Platz, muss nicht Schlange stehen und hat die Stadt gefühltermaßen für sich allein!

Kurz und gut – Palmas Hotspots gehören im Februar endlich Euch:

• Restaurants, in die man sonst nur mit viel Geduld oder guten Beziehungen reinkommt, freuen sich jetzt auf Gäste!

• Palmas Buchten und Strände sind wie leer gefegt und laden zu langen Spaziergängen oder einfach nur zum Relaxen ein.

• Die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie zum Beispiel Castell de Bellver oder die Kathedrale, lassen sich endlich einmal ganz entspannt genießen – ohne langes Anstehen an der Kasse oder nerviges Geschubse und Gedrängel.

• Palmas In-Vororte Portixol und Es Molinar mutieren endlich wieder zu dem, was sie einmal waren: beschauliche kleine Fischerörtchen mit ganz, ganz viel Charme!

Ich könnte hier noch stundenlang Gründe aufzählen, warum Ihr unbedingt in diesem Monat nach Palma reisen solltet … tu ich aber nicht. Denn Ihr dürft ja keine Zeit mehr verlieren…

…. Palma wartet doch auf Euch!

VIVA MALLORCA! wünscht Euch viel Spaß –

und besucht mich bald wieder !

¡HASTA PRONTO!


Kommentar