Allgemein Sehnsuchtsorte

Playa de Formentor – Karibikflair auf Mallorca

Lust auf einen kleinen Ausflug in die Karibik? – Wer jetzt sagt: „Ja, aber das geht doch in Zeiten von Corona gar nicht!“, dem kann schnell geholfen werden…

…mit einem Besuch an der Playa de Formentor – als mallorquinische Antwort auf karibische Traumstrände!  

Gut versteckt, liegt der knapp einen Kilometer lange weiße Sandstrand romantisch im westlichen Teil der Bucht von Pollença, und wartet nur darauf, von Südseefreunden entdeckt zu werden. Auf Entdeckungsreise begibt man allemal, will man dorthin gelangen. Denn auf dem Landweg gibt es nur eine Möglichkeit, das Ziel zu erreichen: per Roadtrip über die abenteuerliche Ma-2210, eine der spektakulärsten Passstrecken Mallorcas! 

Traumroute zum Traumstrand

Diese schmale, 13 Kilometer lange Serpentinenstraße zum Cap de Formentor sollte wirklich jeder Mallorca-Besucher einmal im Leben entlanggefahren sein – vorausgesetzt, man verfügt über gute Nerven und einen gewissen Erfahrungsschatz, was das Befahren kurvenreicher Gebirgsstrecken betrifft. Denn auf der Ma-2210 kommt einem aus den Kurven nicht selten, aber dafür unverhofft der ein oder andere Rennradfahrer sportlich rasant entgegen …

Traumroute auf Mallorca – die Ma-2210 zum Kap Formentor

Doch wer sich erst mal auf das „Abenteuer“ einlässt, der wird fürstlich entlohnt: mit atemberaubenden Ausblicken ohne Ende! 

„Mirador de Colomer“ – ein Must-visit

Das absolute Highlight ist dabei ohne Frage der Aussichtspunkt „Mirador es Colomer“, etwa auf halber Strecke zwischen Port de Pollença und Cap de Formentor gelegen. Von der beliebten Aussichtsplattform aus hat man einen herrlichen Blick auf das wohl bekannteste Fotomotiv Mallorcas: die schmale, langgestreckte Landzunge Formentor, die – wie der Rücken eines Drachens – imposant aus dem Meer emporragt. Einfach faszinierend!

Mehr geht nicht – Blick auf die Landzunge Formentor

Vom Mirador es Colomer ist es dann nur noch ein Katzensprung bis zum bewachten, kostenpflichtigen Strand-Parkplatz nahe der Playa de Formentor. Jetzt noch ein kurzer 5-minütiger Fußmarsch durch einen Schatten spendenden kleinen Pinienwald hinunter zur Bucht und schon ist man angekommen an Mallorcas Traumstrand – mit seinem glasklaren türkisfarbenen Wasser, feinstem hellen Sandstrand und pinienbeschatteten Strandliegen. 

Bienvenido a la Playa de Formentor – willkommen in der Karibik!, kann ich da nur sagen.

Paradies gesucht und gefunden

Mehr geht nicht – Karibikstrand à la Mallorca

Mein Tipp: Wer die relativ hohen Kosten für den Parkplatz sparen möchte, kommt entweder mit dem Boot oder dem Shuttle-Bus von Port de Pollença zur Cala Formentor!

In diesem Sinne: Nichts wie hin – zu einem der definitiv schönsten Strände Mallorcas!

Hast Du einen Lieblingsstrand auf Mallorca?! – Dann verrate ihn mir im Kommentarfeld ;-))

Danke, dass Du mich auf VIVA MALLORCA! besucht hast!
Eure Karin

Das könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

    Antworten