Inselstorys Palma

Auf Streifzug durch Santa Catalina – PALMAS angesagtestem Stadtteil

[Unbezahlte Werbung] Hola und bon día, meine lieben VIVA MALLORCA! Freunde:innen. Versprochen ist versprochen, und wird auch nicht gebrochen. Nach einer kurzen urlaubsbedingten Pause werden von mir ab sofort wieder regelmäßig allerlei neue Insel-Highlights für Euch aufgetischt …

Streetart-Kunstwerke sind in Santa Catalina keine Seltenheit

Den Anfang macht heute ein kleiner Streifzug durch Palmas ebenso angesagtes wie liebenswertes Barrio – Santa Catalina! Ein Stadtteil so abwechslungsreich und kunterbunt wie ein Chamäleon: tagsüber eher ruhig und fast schon dörflich westlich des Kanals „Torrent de Sa Riera“ gelegen, mutiert das ehemalige Viertel der Fischer und Müller abends zum quirligen Treffpunkt für Nachtschwärmer jeden Alters. Aber warum lange herumlamentieren…? Komm doch einfach mit … wir gehen jetzt mal zusammen auf Santa Catalina-Entdeckungstour ;-))

Vom urigen Fischerdorf zum Szene-Viertel

Starten möchte ich mit Dir gern an der Ecke Carrer de Sant Magí/Avinguda Argentina. Hier, mit Blick auf den legendären Jachthafen des Real Club Náutico Palma, liegt in einem 1904 erbauten Jugendstilgebäude das einzigartige Boutique-Hotel „Hostal Cuba“. Jener Ort, an dem vor Jahren bei einem spontanen Wochenend-Kurztrip meine Liebe zu Palma begann! Auch heute kehre ich immer wieder gern hierher zurück. Dann schwelge ich meist hoch oben auf der Dachterrasse des Hotels in der „Sky Bar“ bei einem Cosmopolitan in Erinnerungen. Erinnerungen an die vielen schönen Stunden, die ich hier schon verbringen durfte. Keinem anderen Hotel in Palma ist es seither gelungen, mein Herz im Sturm zu erobern wie dem Hostal Cuba! Deshalb kann ich Euch aus tiefster Überzeugung einen Besuch wirklich nur empfehlen – sowohl zum Übernachten wie auch für einen kleinen Drink oder das schmackhafte „Menú del día“-Angebot zum Lunch ;-))

Panoramablick von der Dachterrasse des Hostal Cuba

Vom Hostal Cuba schlendern wir gemütlich über die kleine Seitenstraße Carrer de Nerdá weiter in Richtung Mercat de Santa Catalina. Palmas älteste Markthalle ist unumstritten Dreh- und Angelpunkt des Viertels. Hier herrscht tagtäglich zwischen 7 und 17 Uhr – außer sonntags – munteres Markttreiben. Mal schnell was Einkaufen geht hier gar nicht – ein Besuch im Mercat muss zelebriert werden. Alles andere wäre wirklich eine Schande. Bei einer derart überwältigenden Mischung aus klassischen Marktständen, kleinen, aber feinen Wein/Öl/Gewürze&mehr-Shops und unzähligen Genussstationen, an denen nach Herzenslust geschlemmt werden darf! 

Palmas älteste Markthalle besticht durch Charme und Vielfalt

MEIN GASTRO-TIPP: Nach dem „anstrengenden“ Marktbesuch unbedingt am Tresen der legendären Bar „Can Joan Frau“ bei einem Gläschen Cava und der leckersten Paella der Stadt entspannen. 

Mit vollgeschlagenem Bauch ziehen wir nun weiter – zum Siestamachen in den beliebten kleinen Sa Feixina-Park. Hier suchen wir uns eine Bank im Schatten des großen Obelisken, der seit Jahren schon die Gemüter erhitzt. Handelt es sich dabei doch um ein umstrittenes Denkmal für gefallene Franco-Anhänger, das eigentlich schon letztes Jahr abgerissen werden sollte … Der Fall beschäftigt nun mal wieder die Gerichte! Gut möglich, dass das Denkmal aus Franco-Zeiten vielleicht doch in naher Zukunft der Vergangenheit angehört. 

EXTRATIPP: Wer mit Kindern unterwegs ist, findet im Sa Feixina-Park einen großen gepflegten Spielplatz, der sich nicht nur bei Einheimischen, sondern auch beim Nachwuchs vieler Palma-Besucher großer Beliebtheit erfreut!

Prachtvoll – die Kirche am Ende der Carrer de Sant Magí

So, genug gefaulenzt – vamos! Weiter geht’s. Unser heutiger Santa-Catalina-Rundgang ist noch lange nicht zu Ende! Wir starten jetzt noch mal voll durch … 

Shoppen ist angesagt: Rund um die Markthalle haben sich jede Menge kleine ausgefallene Läden und Lokale angesiedelt. Schlendern wir also einfach mal gemütlich durch die Straßen und lassen uns überraschen. So wie zum Beispiel von „Frida Watson“, dem Vintage-Store für skandinavische Möbel und Wohnaccessoires der 50er-, 60er- und 70er-Jahre. Wer bei der dänischen Inhaberin an der Carrer d’Anníbal 5 reinschaut, wird mit echten Unikaten skandinavischer Design-Geschichte belohnt. Ein Must-visit für jeden Vintage-Fan! 

Wo Vintage-Möbel auf Mallorca-Style treffen

Immer gut für Überraschungen ist auch Katrin Engström. Die Schwedin betreibt seit nunmehr sechs Jahren ihr kleines schnuckeliges Einrichtungsgeschäft Lifestyle Mallorca. Es liegt etwas ab vom Schuss am oberen Ende der Carrer de Fabricá, besser bekannt als Santa Catalinas „Fressmeile“, weil sich hier ein Restaurant ans andere reiht! 

Wie vieles auf Mallorca, habe ich auch diesen wundervollen Laden ganz zufällig entdeckt, eines Abends auf dem Weg vom „Hostal Cuba“ zum Restaurant „Patrón Lunares“.

Das „Lifestyle Mallorca“ zu entdecken war für mich als bekennende Deko-Fetischistin ein echter Glückstreffer! Noch heute genieße ich täglich meinen Kaffee aus einer der hübschen mallorquinischen Café au lait-Tassen, die ich mir damals bei Katrin Engström als Souvenir gekauft habe. Das zeugt doch klar von Qualität … So folgten den Kaffeetassen im Laufe der Jahre noch viele weitere „Lifestyle Mallorca“-Schmuckstücke, die mir jetzt mein zweites Zuhause in Palma verschönern! 

Schönes Insel-Andenken gesucht und in Santa Catalina gefunden!

Puh, nachdem uns jetzt langsam die Füße von unserem ausgiebigen Santa-Catalina-Streifzug anfangen wehzutun, wird’s höchste Zeit zum krönenden Abschluss noch irgendwo einzukehren. Bei der Vielzahl erstklassiger Restaurants und Bars, die Santa Catalina zu einem echten Genussort machen, dürfte dem ein oder anderen die Wahl nicht ganz leichtfallen …

Deshalb verrate ich Dir jetzt zum Schluss noch schnell meine TOP FIVE der besten Genießer-Adressen:


Meine Santa Catalina Top Five für Genießer

VANDAL – Genussreise um die ganze Welt

Keine Angst – im Restaurant Vandal wird keiner gefressen

PATRÓN LUNARES – Kulinarische Hommage ans Fischerviertel

Patrón Lunares“ – so hieß der Großvater des heutigen Restaurantbesitzers

ISAAN – Authentische Thaiküche ohne Chichi

Beim Thailänder Isaan isst das Auge immer mit!

BAR HAVANNA – Einmal feiern wie die Einheimischen

Wer im Havanna nicht in Stimmung kommt, ist selber schuld!

IDEM – Kultbar & mein Place to be

Das Idem findest Du hier: Carrer de Sant Magí, 15

So, Ihr Lieben. Das war’s, danke, dass Ihr mich begleitet habt auf meiner kleinen Entdeckungstour durch Palmas liebenswertes Santa-Catalina-Viertel. Ich hoffe, es hat Euch genauso viel Freude gemacht wie mir ;-))
Für heute sage ich ¡Chau!

Besuch mich bald wieder auf VIVA MALLORCA!
Sei dabei, wenn es auf eine neue Entdeckungsreise geht…
Ich freu mich auf Dich! 
Deine Karin

Das könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Reply
    Tina
    3. September 2021 at 17:09

    Der Artikel gefällt mir, vorallem die Bars und der Markt 😀 Aufjedenfall einen Besuch wert.

    • Reply
      Karin van Essen
      3. September 2021 at 19:09

      Danke schön! Freut mich, dass Dir der Beitrag gefällt. Eine kleine Bar-Tour durch Santa Catalina gehört für mich zu jedem Palma-Besuch dazu ;-)) In diesem Sinne liebe Grüße! Karin

Antworten